1997 Nonstop Aggropop 1977- 97  (GRINGO / ALTERNATION) (DCD)

CD 1

01. Die Gesellschaft ist schuld, dass ich so bin

02. Abenteuer Bundeswehr

03. Die neue Schüssel

04. As Tears go by

05. Arbeit sein muss bleibt

06. Der blöde Chef

07. Ford

08. Das Ding

09. Ich will nicht mit dir gehen

10. Tresenlied

11. Nazis im Haus

12. Spass muss sein

13. Kinderwahnsinn

14. Keine Airbags für die CSU

15. Schöner Strand / DUB Terror .

16. Sex Beat

17. La Sociedat tienne la Culpa

18. Kreuzberg zuerst !

19. Der Rhein ist tot

20. Frontbericht

21. Gewerbepark Nord

22. Wochenendticket

23. CDU

24. Ultimatives Liebeslied

25. Ich schlafe mit mir selbst TEIL II

26. Mach die Augen zu

27. Kopfüber in die Hölle

CD 2 - 11 Punkcerealien

01. Baby Baby Baby

02. Mein Skateboard ist wichtiger als Deutschland

03. Wir müssen raus

04. Mein Papa bewacht die BVG

05. Der Abschiedsbrief

06. Im Kaufhaus

07. Katholikenska

08. Schwarz & dunkel

09. Exclusiv - Explosiv

10. Schon immer so

11. Tür zu !

 

1. Die Gesellschaft ist schuld

Intro ( D,E,C)

-D-----------------------------

Springmesser, Schlagringe

-E----------------------------C-----------

Handwerkszeug für manche Dinge

-D-----------------------------------------

Scherbenhaufen, zerstochene Reifen

-E----------------------------C------------

Könnt ihr es denn noch nicht begreifen

D,F,C, As,

-D-------------------------F--------------C -------As

Die Gesellschaft ist schuld, daß ich so bin (2x)

D------------------------F--------------------------C-------------------As

Die Gesellschaft - die Gesellschaft ist schuld, daß ich so bin

Was könnt ihr mir schon geben

außer kriminellem Leben?

Verlorene Zähne und Schlägereien

Könnt ihr mir noch mal verzeihen?

Die Gesellschaft ist schuld, daß ich so bin (2x)

Die Gesellschaft - die Gesellschaft ist schuld, daß ich so bin

G-------------------------------------------A--------F

Ich weiß genau, es geht wieder schief

G----------------------------------A------------F

Ich weiß, es geht wieder schief...

G--------------------------------------------A-------F

Ich weiß genau, es geht wieder schief

G----------------------------------A-----------F

Ich weiß, es geht wieder schief...

Die Gesellschaft ist schuld, daß ich so bin (2x)

Die Gesellschaft - die Gesellschaft ist schuld, daß ich so bin

2. Die neue Schüssel

Arbeitslose Ostler,

Ich kann es nicht mehr seh'n

Sozialreport aus Plattenbau

Sowas nenn' die Fernsehn...

Inflation und Rezession,

Wen interessiert das schon...

Auf dem Dach die neue Schüssel,

Das ist nun der Lohn

Sitze hier zuhause

Sitze hier und flenn'

Denke an die schöne Zeit,

Denk' an CNN!!!

Flakgeschütz und Feuerschein,

Im Bett mit Chips und Knabbereien

Patriot und Scud-Raketen,

Waren das geile Fernsehn-Feten

Oh Nein, Nein,

Nein, Nein, Nein,

Oh Nein, Nein, Nein

Nur Politik und Soft-Porno

Auf sämtlichen Kanälen

Zwischen welchem Sender

Soll man da noch wählen?

Nicht mal Herzogowina bietet da Ersatz

Für 24 Stunden

Live Wüstenkriegsschauplatz

Sitze hier zuhause

Sitze hier und flenn

Denke an die schöne Zeit

Denk' an CNN

LASERGUN + F16

War das nicht schön anzusehen,

Ölfelder in schwarzem Rauch,

Bequem zuhaus auf meiner Couch

Oh Nein, Nein,

Nein, Nein, Nein

Oh nein, Nein, Nein

3. Abenteuer Bundeswehr

Günther suchte eine Lehrstelle,

fand einen Beruf auf die schnelle.

Die Entscheidung fiel nicht schwer,

Verpflichtung bei der Bundeswehr.

Nach 2 Jahren Unteroffizier

zum Übungsplatz zur U.N.

steht er jetzt in Bosnien.

Freiwillig gemeldet,

Vater war sehr stolz,

doch dann gehts nach Haus

in einer Kiste aus Holz.

-

"Abenteuer Bundeswehr

beeindruckt dumme Kinder sehr,..."

Doch das es dabei ums Töten geht

und das Glück sich auch mal dreht

merkte Günther viel zu spät.

4. As Tears Go By

Rolling Stones

 

5. Arbeit sein muß bleibt

A-------------------------------------------

Hey du kleiner Kali-Kumpel,

A-------------------------------------------

Wie geht's denn deiner Kali-Frau?

A-------------------------------------------

Was machen deine Kali-Kinder;

A--------------------------------------------

Du hast verloren, ich weiß genau!

G-------------------------------------------

Ich weiß genau,

D-----------------------------------------

Ich weiß genau!

A----------G------D---------------------

OH, OH..OH..OH

Hey du kleiner Kohlenkumpel,

Wie geht's denn deiner Kohlenfrau?

Was machen deine Kohlen-Kinder;

Du hast verloren, ich weiß genau!

Hey du kleiner Stahlarbeiter,

Wie geht's denn deiner Eisenfrau?

Was machen deine Eisenkinder;

Du hast verloren, ich weiß genau, weiß genau!

Ihr hungert und ihr demonstriert

Habt ihr denn noch nicht kapiert

Das keiner euren Scheiß mehr will,

Den ihr täglich produziert?!!?

Entlassen und kalt abserviert

Heißt doch nicht das ihr verliert

Denn ohne diese stumpfe Arbeit

Lebt sich's gänzlich ungeniert

Ihr schuftet, schwitzt

Und denkt nicht nach

Ja was wird sein,

Was kommt danach?

Drum seid mal helle

Seid nicht dumm...

Und hängt euch Stromgitarren um!!!!

6. Der blöde Chef

Ich frier' um 6 Uhr früh

An der Bushaltestelle...

Und er liegt am Strand,

Oder reitet auf der Welle

Und nach Feierabend muß ich dann noch fegen

Und er läßt sich von den Mädels die Füße pflegen!

Doch abends vor der Bühne

Herrscht Krach und Anarchie!

Mein blöder Chef und seine Frau...

Hier scheiße ich auf sie

"Hey Chef ich scheiß auf dein Snowboard

Und auf die Surferei

Ich piss dir in die Segel

Schluß mit der Lutscherei"

Während ich an der Drehbank steh'

Fährt er in den Alpen Ski...

Während mich der Meister anschreit

Steht für ihn Champagner bereit

7. Ford

Ford hat ein Auto gebaut,

Daß ist ein wenig laut

Es ist nicht wasserdicht

Es ist nicht wasserdicht

Und manchmal fährt es nicht

Nananana nana nananananana!

8. Das Ding

Ich traf sie in der U-Bahn

Und ich war sofort verliebt

Sie sah zum Glück nicht aus wie Claudia Schiffer

So fuhren wir dann und

Wir starrten uns an...

Mir ging was hoch

Und ihr lief etwas runter

Doch dann,

Dann kam ein Kontrolleur,

Wir wollten fliehn

Doch das ging nicht mehr

Er wollte Parkschein,

Gold und vieles mehr -

Ich war ganz schwer am suchen

und dann sagte sie zu nir

Hol' das Ding raus!

Rund eine Woche später

Lud' ich sie ein zu mir

Ich war ganz hin

Und weg von dieser Frau

Doch als sie dann bei mir

Zwischen Tür und Angel stand

Wurd' mir im Magen

HammerSuperMegaFlau

Doch dann fand sie den Reißverschluß

Sie zog ihn auf

Und gab mir einen Kuß

Mir wurde klar

Das ich jetzt handeln muß...

Sie wurde richtig gierig

Und dann sagte sie zu mir

Hol' das Ding raus!

Ich war im 7. Himmel

Und wir schmußten wie verrückt

Wir waren nackt

Und tobten auf dem Bett...

Ich wollte mit ihr schlafen,

Doch sie zierte sich davor...

Doch ich war geil

Und spitz wie Nachbars Lumpi

Ich faßte sie zwischen den Beinen an

Doch was war das...

Da hing ein Faden dran,

Ich war enttäuscht und fing zu weinen an...

Mädchen tu mir das nicht an

Und mach mich nicht verrückt...

Hol' das Ding raus!

9. Ich will nicht mit dir geh'n

Ich will nicht mit dir geh'n,

Ich will nicht mit dir geh'n

Ich kann dich nicht mehr seh'n,

Ich will nicht mit dir geh'n

Ich will nicht mit dir geh'n,

Ich will nicht mit dir geh'n

Es war bloß ein Verseh'n -

Ich will nicht mit dir geh'n

Kannst du nicht versteh'n -

Ich will nicht mit dir geh'n

Kannst du nicht versteh'n?

Hau ab!

Ich will nicht mit dir geh'n,

Ich will nicht mit dir geh'n

Ich kann dich nicht aussteh'n -

Ich will nicht mit dir geh'n

Kannst du nicht versteh'n -

Ich will nicht mit dir geh'n

Kannst du nicht versteh'n?

Hau ab!

Hau ab!

10. Tresenlied

Ich sitze hier am Tresen und trinke ganz allein

Aus - vorbei, es ist gewesen - schenk mir noch einen ein...

Ich brauche keinen Doktor, und keine Therapie

Bleibe lieber hier am Tresen - denke nur an sie...

Bleibe lieber hier am Tresen - denke nur an sie...

Jetzt bin ich wieder heiter

Seht, wie gut es mir geht

LaLaLaLaLaLaLaLaLa!

Morgen feier ich dann weiter

Damit keiner sieht...

Wie schlecht es mir geht...

Wie schlecht es mir ge-e-eht

Nachts kann ich nicht schlafen, wach mittags dann erst auf

Gehe nicht zur Arbeit und trink mir einen drauf.

Denk an die schönen Stunden und schau ins leere Glas

Alkohol heilt nicht die Wunden, aber er bringt Spaß

Alkohol heilt nicht die Wunden, aber er bringt Spaß

(Chorus)

11. Nazis im Haus

Opa Friedrich, Erdgeschoß, zeigt stolz seine Orden:

"Der Ami fiel uns in den Rücken - sonst hätten wir den Krieg nicht verloren"

Herr Lehmann aus dem ersten Stock spaziert mit seinem Schäferhund

Der pißt in die Sandkiste: "Da spielen doch nur Türken - na und ?!"

Nazis im Haus - Ich halt es nicht mehr aus

Nazis im Haus - Zieht doch alle aus

Nazis im Haus - Ich schmeiß euch alle raus

Nazis im Haus - Ich halt es nicht mehr aus

Für Oma Müller, dritter Stock, ist der Flur zu vollgeschmiert

Graffities, bunte Schmierereien - "unterm Führer wär das sich nicht passiert!"

Hauswart Schmidt reinigt bald das komplette Haus

Entfernt alle Graffities, bis auf eine: "Ausländer raus!"

Nazis im Haus - Ich halt es nicht mehr aus

Nazis im Haus - Zieht doch endlich aus

Nazis im Haus - Ich schmeiß euch alle raus

Nazis im Haus - Ich halt es nicht mehr aus

12. Spass muss sein

13 .Kinderwahnsinn

Früher war sie immer gegen Kinder eingestellt.

Sie sah keinen Grund für noch mehr Babys auf der Welt.

Ich gab ihr immer Recht denn ich dachte auch ans Geld.

Doch auf einmal seh ich ihren Bauch und frage mich

Was das nun soll ... ?

Sie macht das weil ihr schrecklich langweilig ist ,

oder Sie hat Angst das ich mich irgendwann verpiss.

Ohne Baby denkt sie das ihr Leben nutzlos ist ,

und ihr bauch schwillt an und ich frage mich was das nun soll .

Oh Oh Oh das tut weh , wenn ich dich schwanger durch die Straßen laufen seh .

" " ", wenn ich dich und deinen Kinderwagen seh.

Kinderwahnsinn

Ihr hörte sie mal sagen es geht zu Ende mit der Welt , denn die Weltbevölkerung

ist in die Höhe geschnellt.

Zu dieser Zeit war sie auch gegen Kinder eingestellt ,

Und ich zeig auf ihren Bauch und frage sie findste das toll ?

14.Keine Airbags (für die CSU)

Intro: A , Fis , A , Fis , D , A , E

A-------------------------Fis-------------

Auf der Sitzung war nicht viel los

D-----------------A-------------E-------

Frankenwein verschaffte Trost

A--------------------------Fis-----------

angesoffen aus dem Parlament

D---------A--------E--------------------

und am Steuer eingepennt

Fis---------------------------------------

Keine Airbags für die CSU

A--------------------------Fis------------

Großer Parteitag mit Reden zum Gähnen

D---------A-----------E-----------------

deshalb fließt das Bier in Strömen

A------------------------Fis-------------

dann nach Haus im neuen Wagen

D-------A---------E---------------------

landet man im Straßengraben

D-----------------E------------A----------

Keine Airbags für die CSU

D----Cis---------E----------------------

und FDP und CDU

D------E---A----Fis

auch SPD dazu

D-----------------E------------A-------

Keine Airbags für die CSU

D-----------------E------------A-------

Keine Airbags für die CSU

Wahlkampf bis in die späte Nacht

wurde mit sehr viel Schnaps verbracht

der Rückweg fährt sich dann noch dreister

am Baum endet der Bürgermeister

Keine Airbags für die CSU

A----------------------Fis--------------------

Mit Henkel Sekt und Meisterbrand

A----------------------Fis--------------------

befreien wir das ganze Land

A----------------------Fis--------------------

mit Baileys und Maria Cron

D--------------------A-----------E----------

für die deutsche Revolution

mit Williams Christ und Jagatee

zerheizen wir den BMW

Asbach und gar Underberg...

Keine Airbags (für die CSU)......

15. SCHÖNER STRAND

( Intro: E, A, E, A, E, A, E, A, )

------E-----------------C-----D-------------

Wir werfen Dynamit ins Meer

--------E-------------------C-----D---------

Dann gibt's hier keine Haie mehr

-----E---------------------C---------D------

Als nächstes sind die Palmen dran

-------E--------------------C---------D------

Daß man sich besser sonnen kann...

E-------------------C----D--------------------

Dann wird alles betoniert,

----E---------------------------------D--------

Damit man nichts im Sand verliert

(Brücke: E, H, Gis, A)

E----------H-----Gis----------A-------------

Schöner Strand, schöner Strand

------E--------------H---------------------------

Das ist die dritte Welt,

Gis-----------------A----------------------------

Wie sie euch gefällt

-----E-------------------H-----------------------

Da kriegt sogar der letzte Proll

-----Gis-----------------A-----------------------

Für wenig Geld die Wampe voll...

Auch die Neger gar nicht faul

Kellnern brav und haltens Maul

Und ihre Frauen kriegen Lohn

Für Abwasch und Prostitution

(Reggaeteil: H,H, D, A,)

Schöner Strand, schöner Strand

16. Sex Beat

17. La sociedat tiene la culpa

18. Kreuzberg zuerst

Kreuzberg zuerst

Vetternwirtschaft, Korruption,

Lobbyisten in Aktion,

schade um das schöne Geld,

wenn`s in falsche Hände fällt.

Die KPD/RZ ist da,

Politik ist wunderbar.

Mit wenig Aufwand viel kassiert,

am Wählerwunsch nicht interessiert!

Kreuzberg zuerst, Glück und Geld, Glück und Geld,

nur nichts was dem Volk gefällt.

Kreuzberg zuerst, Glück und Geld, Glück und Geld,

selber schuld wenn ihr uns wählt.

In der Mitte ist kein Platz für zwei.

Extreme sind uns einerlei,

Quotenfrauen uns egal,

demokratisch, radikal!

Als Demokraten wurden wir geboren,

statistisch liegen wir ganz vorn,

die herkömmlichen Altparteien

gehen uns voll am Arsch vorbei.

Kreuzberg zuerst ...

19. Der Rhein ist tot

Intro:H,Fis,E,H,Fis,D

H--------------------------Fis--------E------------------Fis-------

Schlagerfest auf der Lorelei Die Kellyfamily mit dabei

------H-----------------------H------------------E-----------------------Fis-------------

Die Schotten dicht, die Leinen los, die Kelly's fahrn mit'm Hausboot los

D--------------------------------------------H-----D--------------------------------------------Fis-----A-----

Doch ihr habts geahnt, sie sind zu dick, denn der ganze Kahn versingt im Schlick

Refrain:

D---------------------E----------------Fis--------------------------A---------------

Alarm, Alarm auf Stufe rot, der Rhein verseucht - die Kellys tot

D-----------------E-------------------Fis---------------------------------------------

Aufgequollne Wasserleichen, 100.000 Teenis kreischen

D----------------------E---------------------Fis--------------------------------D---

Mädchen flennen, schieben Frust, die Kellys treiben tot im Fluß

E--------------------------------------------------------------------------------------

ÖKOALARM

Leute, hört die 2. Strophe von der Kellykatastrophe

Im Rheinland stinkts wie faule Eier, wie harmlos sind da Hoechst und Bayer

Köln und Düsseldorf evakuiert, weil alles Leben dort krepiert

Refrain

Tschernobyl war nichts dagegen, lächerlich der saure Regen

Paddy treibt zum Nordseestrand, Robbenbabys tot an Land

Denn ihr habts geahnt sie waren zu dick, der ganze Klan versinkt im Schlick

20. Frontbericht

Weil RTL und SAT sich scheuen

euch mit Blut zu erfreuen,

bin ich hier mit Team vor Ort

bleib dabei beim Völkermord...

Jetzt sind wir im Krisengebiet

und filmen mal was hier geschieht.

Tote Leiber verstümmelte Gestalten,

um euch daheim zu unterhalten.

Refrain:

Ich weiss Soldat,

es fällt dir immer schwerer,

doch bitte schrei nochmal für die Zuhörer !

Angekommen an der Front

seht der Weg hat sich gelohnt,

denn trotz Blut und Innereien

bleibt die Uniform der Friedenstruppe rein !

Refrain:

Ich weiss Soldat,

es fällt dir immer schwerer,

doch bitte schrei nochmal für die Zuhörer !

21. Gewerbepark Nord

Glück gehabt,

der Job war begehrt.

Und die Kantine,

so sauber und so preiswert.

Es wird mir hier schon gefallen,

ich fahr' Paletten durch endlose Hallen.

Da ist was, das bedrückt mich -

Die Menschen hier sagen

sie wär'n glücklich.

Reichtum und Wohlstand

für alle hier im Land -

Warum fühl' ich mich nur so ausgebrannt?

Refrain:

Hier ist das Einkaufserlebnisland

Montagsstau schon um halb Vier

Ausfahrt West - ich wohne hier

An Wohnblocks vorbei

zum Parkdeck drei.

Später schlaf ich wieder

vor der Glotze ein.

Nachts träum' ich vom großen Geld

und krieg' die längste Praline der Welt

Und wenn ich einmal nicht gut träum'

bleibt 00-51-696969696969

22.Wochenendticket

5 Punks und ein Fahrschein, Dosenbier

und Rotwein so brechen wir auf.

Ein Prost auf die Bahn, denn sie läßt uns fahr'n

Und wir sind gut drauf

Refrain:

Mit uns im Abteil nur Abschaum dabei,

Musik, Gejohle und Geschrei In uns ein Feuer,

Noch ein Abenteuer. Heute solls sein.

Die Bullen dagegen,doch gerade

deswegen muß es jetzt sein.

Mit uns im Abteil

Nur Abschaum dabei

Musik, Gejohle und Geschrei

Wohin's uns gefällt, wir brauchen kein Geld,

Heute Hannover und morgen die Welt !

Hier dieser Bahnhof, gefährlich, total doof

nur Bahnpolizei. Am Bahnsteig die Affen,

wie sie schon gaffen, hier fahr'n wir vorbei

Ein Ausnahmestop, blöd guckt der Cop,

Die Notbremse hilft uns dabei...

23.CDU

Refrain:

Jesus liebt mich

Und dich nicht

Jesus liebt mich

Und dich nicht

Hey du alter Penner,

Schläfst du gut auf deiner Parkbank?

Siehst "gut" aus,

hungrig krank

Refrain

Hast wohl keine Kohle,

Sozi hat dein Geld gesperrt...

Mit Arbeit wär' das nicht passiert...

Refrain

Du liegst im Dunkeln...

...ich steh im Licht

Jesus liebt mich und dich nicht!

Refrain

Hey du kleiner Perser,

Bist übers falsche Land geflogen...

...morgen wirst du abgeschoben

Refrain

 

24. Ultimatives Liebeslied

Qual Wahl Triebe Hiebe

Herz Schmerz Triebe Hiebe

Streit Leid Frustgeschiebe

Kuß Schluß Suizide

Ich du er und sie.

Die alte Liebesmelodie.

 

 

ich du er sie es.

Kummer Leid Beziehungsstreß

Die alte Liebesmelodie

 

25. Ich schlafe mit mir selbst / Teil II

Sven liegt nachts im Bett allein,

wie schön würd's jetzt mit Anja sein.

Er weiß er kann sie doch nicht kriegen

muss sich darum selber lieben!

Anja träumt in ihrem Bett

vom neuen Mathelehrer Schmidt.

Niemals wird sie ihn erreichen,

drum muss sie sich jetzt selber streicheln.

Refrain:

"Ich schlafe mit mir selbst,

ich onaniere, masturbiere,

spiele an mir selber rum!"

Herr Schmidt ist scharf auf eine Frau -

Studienrätin Friedenau,

doch sie will von ihm nichts wissen,

so wichst er Nachts in seine Kissen.

Studienrätin Friedenau

steht mehr auf kleine Jungs, die Frau.

Den bösen Sven muß sie bestrafen,

lieber würd' sie mit ihm schlafen.

26. Mach die Augen zu

27. Kopfüber in die Hölle

CD 2

1.Baby Baby Baby

Baby, Baby, Baby,

ich geh heut' nicht zur Arbeit,

nie, nie wieder geh' ich dahin.

Hörst du mir nicht zu,

lass mich mit der Scheiß Arbeit in Ruh'!

Baby Baby nie wieder morgens aufsteh'n

nie nie wieder die Steckuhr klicken hör'n.

Hast du es auch geschnallt,

Lohnfortzahlung läßt mich völlig kalt,

Lohnfortzahlung läßt mich völlig kalt

Hör' mir zu Baby,

mach' die Ohren auf

Baby laß es raus, Baby

Baby Baby ich bleib' ab heute hier,

Baby Baby meine Arbeit geb' ich dir,

du kannst schon mal geh'n.

Steh' nicht rum

Bye Bye auf Wiederseh'n!

 

2.Mein Skateboard ist wichtiger als Deutschland!

Millionen dumme Deutsche

wissen nichts davon

1000 Politessen haben nichts mitbekommen...

Ich breche alle Regeln

Ampeln kenn' ich nicht,

fahr' täglich eine Oma um,

die dann zusammenbricht.

Mein Skateboard ist wichtiger Deutschland,

das hab' ich schon vor vielen Jahren erkannt.

Ich will nur gleiten

nach allen Seiten,

Mein Skateboard ist wichtiger...

Millionen dumme Deutsche

haben ein Problem

Wenn sie mich auf meinem

Skateboard fahren sehen...

...sie schreien mir nach

"Der gehört ja ins KZ!"...

Dabei hatte ich schon fast alle ihre Töchter im Bett...

 

3.Wir müssen raus!

Ein anderer Laden,

ein neues Haus,

die Bar macht dicht,

Wir müssen raus...

Der Proberaum im Hinterhaus -

Aus der Traum

Wir müssen raus...

Wir müssen raus,

die Musik war zu laut -

ein neues Haus,

mal seh'n wie lang es braucht...

...bis einer sich beschwert,

Die Polizei vorfährt,

denn unser Aussehen ist verkehrt...

...Bis es endlich Gründe gibt,

dass man uns erneut abschiebt,

weil ein Beamter es verfügt

Im Club war eine Razzia

schnell ist auch ein Vorwand da,

Wir müssen raus!

Das Grundstück wurde heut' verkauft -

Ein Großmarkt wird hierhergebaut...

Wir müssen raus!!

 

 

4.Mein Papa bewacht die BVG

Früher war Papa der wichtigste Mann im Land.

Er trug die Uniform

hatte die Waffe bei der Hand...

Mit Hasso schritt er am Schutzwall entlang

in seinem Abschnitt keine Republikflucht gelang.

Dafür bekam er 'nen Orden von der Partei,

doch damit ist es jetzt leider vorbei.

Ich wollte später so wie Papa sein,

dann brach der Westen über uns herein

Heute ist Papa der wichtigste Mann der Stadt -

Er trägt die Uniform

und hat den Knüppel bei der Hand...

Mit Hasso geht er am Bahnsteig entlang

jeder Penner kriegt von ihm eins übergebrannt.

Dafür bekommt er Zulagen auf's Gehalt,

mein Papa bekämpft Chaos und Gewalt,

später möchte ich so wie Papa sein,

auf Typen wie euch fallen wir nicht rein !

5. Der Abschiedsbrief

MC komm' nie wieder

denk' nicht mehr an mich.

Du bist ein Verlierer,

warum lieb' ich dich?

Du kannst mir nichts bieten und du liebst mich nicht

Liebst nur meine Kohle drum verlass' ich dich.

Du trinkst zuviel Whiskey hängst in dunklen Bars

Das ist auch schon alles so wird's sein so war's

Geb' ich dir mal Geld verlierst du es im Spiel.

Jede feste Arbeit wird dir schnell zuviel

Früher war ich glücklich wollt' von dir ein Kind

Du singst "Kinderwahnsinn"

war ich denn so blind?

Du fickst jede andre jede nur nicht mich.

Ich spring von der Brücke interessiert dich nicht

MC komm nicht wieder

Denk' nicht mehr an mich

Du bist ein Verlierer

Darum lieb' ich dich

 

6.Im Kaufhaus

Der gold'ne Ring in der Vitrine -

Schöne Dinge im Regal,

sie muß das Zeug besitzen,

sie nimmt es mit jedes Mal.

Wenn sie ein klasse Armband sieht,

steckt sie es ein, weil sie sich traut,

weil sie gerne ins Kaufhaus geht,

weil sie so gerne klaut!

Da gibts nichts,

was ihr nicht gefällt -

Einkauf mit Spaß,

Aber ohne Geld.

Auch sie will Boss-Klamotten tragen,

die neue Boyzone haben,

Marketing und Fernsehwerbung

zeigt bei ihr besondere Wirkung.

Calvin Klein und Diesel-Jeans

Auch für sie, denn sie verdient's

Klauen ist ein Kinderspiel

Der Detektiv ist eh senil!

 

7.KatholikenSka

Jesus ging aufs Wasser wandeln

Politiker reden, Unternehmer handeln.

Gute Christen sind keine Heiden,

Verpackungsmüll soll man vermeiden.

Gut und barmherzig ist unser Erlöser

Splitternacht flitzt der Entblößer.

Das Haushaltsloch wird immer größer.

In der Kirche muß man beten,

Grünflächen darf man nicht betreten.

Den Druck der Straße bloß nicht beugen.

Auch Jehova braucht mal Zeugen.

Moslems sind nicht Katholiken,

auch der Papst will gern mal...

8.Schwarz & Dunkel

Ich stehe hier im Schatten rum

und ich hasse das Licht.

Vögel zwitschern - Morgengrauen,

sie wollen mir die Nacht versauen.

Seht ihr mich wenn die Sonne scheint,

denn dann geht's mir richtig schlecht.

Eine Sonnenfinsternis

wär' mir jetzt recht.

Yeah Yeah

Ich trage meine Sonnenbrille

auch in der Nacht

Jeder der darüber lacht

wird dafür umgebracht

Schwarz und Dunkel soll alles sein

der Tag ist dir, die Nacht ist mein!

Ich stehe hier im Schatten rum

und ich hasse das Licht.

Wecker klingeln - Autos dröhnen,

sie wollen mir die Nacht wegnehmen

Wenn der Mond am Firmament

seine Scheiß Bahnen zieht,

zieh' ich durch die Straßen

und sing ein Liebeslied.

Ich sing' von einem Mädchen

mit käsebleicher Haut.

Die genau wie ich

dem Sonnenlicht nicht traut.

 

9.Exklusiv - Explosiv

Guten Tag, was ist ihr Problem?

Ein tellergroßes Weltrecord-Ekzem?

Auch allergisch gegen sich selber?

Wird ihre Haut grüner und gelber?

Hat ihr Baby Terpentin getrunken?

Ist die Fähre im Urlaub gesunken?

Wurde ihr Mann von Haien zerfetzt?

Hab'n Sie sich mit Dildos verletzt?

Exklusiv - melden Sie sich!

Exklusiv - los trauen sie sich...

Wir kaufen ihr Leiden,

man wird sie beneiden...

Sie kommen ins Fernsehen !

Liegt die Gattin schon lange im Koma?

Schläft der Enkel mit seiner Oma?

Wurd' ihr Freund von UFO's entführt?

Haben Sie ihr Haustier verführt?

War ihr Onkel der Amokschütze?

Kassiert ihr Nachbar dreist und doppelt Stütze?

Hat sich ihr Sohn auf die Gleise gelegt?

Hab'n Sie Kinderpornos gedreht?

10.Schon immer so!

Mein Vater schickt mich immer raus

in die kalte Nacht hinaus.

Die Fettsau will bei Wind und Wetter Bier.

Gestern kam er heim

schlug besoffen auf mich ein.

Das ist Tradition bei uns daheim.

Irgendwann dann kommt die Zeit,

dann bin ich groß und andere klein,

dann holt ihr die Biere heim.

Das war schon immer so!

Mein Junge ist 'ne faule Sau.

Ich schlag ihn gerne grün und blau.

Bläu' dem Junge meine Liebe ein

und ist er mal am schrein

haue ich ihm eine rein !

Das ist Tradition bei uns daheim.

Und nach 10 bis 15 Bieren

verlier' ich die Manieren.

Ich schlag' ihm tief in sein Gesicht,

er soll werden so wie ich.

Das war schon immer so!

 

11.Tür zu!

Sitz' allein in meinem Zimmer -

Depressionen werden schlimmer.

Heute gehe ich für immer,

heute sage ich BYE BYE für immer...

Ich bring' mich heute abend um,

Ihr steht dann betreten rum.

Heute gehe ich für immer,

heute sage ich BYE BYE für immer.

Ihr werdet heulen, alles bereuen -

HaHaHa

ich kann euch nicht mehr verzeihen

Ich schlag' die Tür zu -

Ihr werdet mich nie wieder seh'n...

Ich schlag' die Tür zu -

Weil ich gleich zum Tierarzt geh'!

Einschläferung für 30,- Mark

Dann bleibt mehr Kohle für den Sarg -

30,- Mark

Ihr wart' ständig nur gehässig

heute gehe ich ganz lässig...

Heute fahre ich ins Glück,

heute komme ich nie mehr zurück.

Es ist soweit, ich bin bereit -

gleich bin ich von euch befreit...